Segnungstag am Samstag, 24. Oktober 2015 für alle, …

… deren Partner verstorben ist: “Ich bin bei euch alle Tage” (Mt 28,20)

Trost und Hoffnung soll der Segnungstag vermitteln, zu dem Bischof Dr. Felix Genn jährlich Menschen einlädt, deren Partner oder Partnerin verstorben ist. Die Teilnehmenden erleben einen Tag mit Eucharistiefeier im Münsteraner St.-Paulus-Dom, Einzelsegnung, mit Gesprächen und Begegnungen mit Menschen in gleicher Lebenssituation. Ein Nachmittagsprogramm bietet verschiedene Möglichkeiten, sich mit Trauer auseinanderzusetzen.

“Wenn ein Glied leidet, leiden alle Glieder mit (1 Kor 12,26). Als Kirche von Münster nehmen wir Anteil an Ihrem Schmerz und Ihrer Trauer. Deshalb darf es für Sie eine gute Tradition sein, zur Feier der Auferstehung Jesu Christi zu kommen. Hier dürfen Sie erleben, Sie sind nicht allein.” (Bischof Dr. Felix Genn)

Der Segnungstag beginnt um 11 Uhr mit einem festlichen Pontifikalamt mit Bischof Dr. Felix Genn. Am Ende der Eucharistiefeier besteht die Möglichkeit, persönlich den Segen Gottes zu empfangen und sich so Gottes Begleitung zusagen lassen.

Nach einem Mittagsimbiss beginnt das Nachmittagsprogramm. Der Workshop “Das Herz steinschwer” lädt ein, sich darüber auszutauschen, was Trauerarbeit bedeutet. „Trauer mitten im Leben“ ist das Angebot für Berufstätige, die ihren Verlust zwischen Berufsanforderungen und normalem Alltag bewältigen müssen. In weiteren Workshops erfahren die Teilnehmer, wie Singen und Stille trösten oder wie biblische Trostbilder entlang des Kirchenjahres sie in ihrer Trauer begleiten können. Im St.-Paulus-Dom laden ehrenamtliche Domfrauen ein, den Dom aus ihrer persönlichen Perspektive als Frau zu betrachten.

Der Tag schließt nach dem Kaffeetrinken mit einer Andacht um 16.15 Uhr.

 

Mehr Informationen und der Flyer mit Anmeldeformular auf der Internetseite des Bistum Münster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.